Tipps vor einer Narkose


  • Jede Narkose birgt ein gewisses, wenn auch sehr kleines Risiko. Helfen Sie bitte, die Gefahr zu minimieren, indem Sie die folgenden Punkte beachten.
  • Vor jeder Narkose empfehle ich Ihnen, ein Blutbild und ein Herz-Lungen-Röntgen machen zu lassen.
  • Hunde und Katzen bekommen 12 Stunden vor der Narkose ausschließlich Wasser (kein Futter, keine Milch).
  • Nager sollten zwei Tage vor der Narkose nur Heu und Wasser bekommen.
  • Teilen Sie mir bitte mit, welche Medikamente Ihr Tier in letzter Zeit bekommen und welche bekannten Vorerkrankungen es hat.
  • Bringen Sie bitte kleine Tiere in einer Transportbox ohne Einstreu und ohne Futter. Zum Tragen von Hunden eignet sich eine Decke.


Tipps nach einer Narkose


  • Nach einer Narkose kann es einige Zeit dauern, bis Ihr Tier alleine aufstehen kann. Halten Sie es unter ständiger Beobachtung, bis es wieder normal gehen kann.
  • Viele Tiere zittern in der Aufwachphase, manche können auch erbrechen. Bitte sorgen Sie nötigenfalls für freie Atemwege.
  • Ihr Tier ist in den nächsten Stunden noch sehr müde und braucht daher Ruhe. Legen Sie es an einen warmen, ruhigen und abgedunkelten Platz. Der Kopf sollte waagrecht oder etwas tiefer als der Körper gelagert werden, der Hals muss gerade sein und Mund und Nase müssen frei sein. Decken Sie ihr Tier eventuell mit einer Decke zu. Vermeiden Sie es jedoch unbedingt insbesondere kleine Tiere beispielsweise durch die Verwendung einer elektrischen Wärmedecke zu überhitzen! Das kann lebensgefährlich sein!
  • Kann ihr Tier wieder sitzen, so darf es Wasser trinken. Kann es stehen und gehen, so darf es Schonkost essen (in der Ordination erhältlich). Seien Sie jedoch nicht beunruhigt, falls Ihr Tier am nächsten Tag noch keinen besonderen Appetit zeigt.
  • Sollte Ihr Tier unter Schmerzen leiden, so verabreichen Sie bitte ausschließlich tierartgerechte Schmerzmittel (in der Ordination erhältlich).
  • Halten Sie Ihr Tier davon ab, an der Wunde zu schlecken. Halskrägen in allen Größen sind in der Ordination erhältlich. In manchen Fällen kann auch ein T-shirt helfen.
  • Ersetzen Sie bitte bei Nagern für mindestens 1 Woche die Einstreu durch Zeitungspapier (zB. Kurier, Presse, Krone ...) oder ein Handtuch.
  • Zwei Tage nach einer Operation sollte Ihr Tier zu einer Kontrolle in die Ordination gebracht werden (außer nach der Kastration männlicher Katzen und Nager)
  • Die Nähte werden normalerweise nach 12 Tagen entfernt (keine Nahtentfernung nach der Kastration männlicher Katzen und Nager). Bis dahin sollten Hunde an der Leine geführt werden, Katzen und Nager sollten zu Hause bleiben.
  • Bei weiteren Fragen oder Sorgen bin ich für Sie unter der Nummer 0664 / 400 30 37 telefonisch erreichbar.